Fox Glacier

Die Westcoast auf dem North Island ist von verschiedenen Gletscherlandschaften gepraegt. Das haben wir uns natuerlich nicht entgehen lassen und eine Tagestour ins ewige Eis gemacht. Ausgestattet mit Crampons (diese kleinen Metallzacken fuer die Schuhe) und ordentlichen Boots haben wir den Fox Gletscher erkundet. Unser Guide hat Stufen in das Eis geschlagen, damit wir die teils steilen Eishuegel ueberwinden konnten.

Im Hintergrund die eisige “Lost City”

Riesiges Eisloch zum Hineinkriechen
Gletscherexplorer vor riesiger Eiswand







Mirror, Mirror…

Insbesondere im Suedwesten der Suedinsel gibt es durch den starken Regenfall und die laufende Gletscherschmelze der Alpen jede Menge kleine und grosse Seen, die nicht nur zum Auffuellen der Trinkflaschen, sondern auch fuer das ein oder andere Foto wirklich gut zu gebrauchen sind!

Blick vom Lake Matheson auf die Southern Alps

Mirror Lakes im Fjordland NP

Fjordland Mirrorlakes Pt. II

Lake Matheson kurz vor Sonnenuntergang, im Hintergrund sind Mt. Tasman und (von Wolken verdeckt) der hoechste Berg NZs, Mt. Cook

Peter’s Pool vor dem Franz Josef Glacier

Mighty Nevis

Immer nur Wandern ist auf Dauer ja auch langweilig.. Zeit, den guten Wechselkurs mal auszunutzen, den Adrenalinspiegel zum Kochen zu bringen und sich in die Schluchten Otagos zu stuerzen! Hammer Erfahrungen, die wir wohl so schnell nicht vergessen werden (ob wir wollen oder nicht).
Zum Nevis Jump wird man per Gondel gefahren, da die Sprungplattform hoch ueber einer Schlucht an massiven Kabeln gespannt ist. 134m freier Fall, die Sicht von der Sprungplattform und die ersten vogelfreien Sekunden sind einfach unbeschreiblich!
 
Die Nevis Swing ist die hoechste Schaukel der Welt! 70m freier Fall eine Laenge von 300m garantieren schreienden Spass! Vor allem, wenn man sich kopfueber festschnallen laesst.. 😉
 
Dat hat sich mal gelohnt!! Nun koennen wir wieder wandern gehen 😉 Updates der wunderschoenen Landschaft suedwest Neuseelands folgen dann bei naechster Gelegenheit.
Viele Gruesse

Unser Waterfall Circuit in den Catlins

Der Suedzipfel der Insel ist durchzogen von zahlreichen Fluessen und wunderschoenem Regenwald. Irgendwas positives muss der ganze Regenfall ja mit sich bringen 😉 Gluecklicherweise haben wir nur einen Morgen lang Regen gehabt, ansonsten war uns Petrus gnaedig. All diese wunderschoenen Wasserfaelle liegen nur ein paar Kilometer voneinader entfernt. Sehr angenehm nach den langen Australien-Distanzen.

Purankanui Falls
Matai Falls

MacLean Falls

Catlins und Otago-Peninsula Coast

 Nach unserem Trip in die Mt. Cook Area sind wir weiter in Richtung Sueden auf die Otago Peninsula gefahren. Die Halbinsel ist beruechtigt fuer ihre raschen Wetterumschwuenge und rauhe Kueste. Genau wie die Catlins weiter suedlich, haben wir hier eindrucksvolle Landschaft, sogar bei einigen Sonnenstunden taeglich, geniessen koennen.

Otago Beach. Hier haben wir unseren ersten Fur Seal getroffen.
Sandfly Bay a.k.a. Strand der Seeloewen

Nugget Point, Catlins Coast

Catlins Beach
Snnenuntergang am Penguin Bay; Curio Bay, Catlins

Petrified Forest im Curio Bay. Vor 180 Mio Jahren stand hier mal ein Wald!

Lions and Lambs

 Auch hier in Neuseeland haben wir wieder ein paar tierische Gefaehrten getroffen – Von suessen Laemmchen bis zu den beeindruckenden Seeloewen.

Suesse kleine Spring Lambs trifft man zu dieser Jahreszeit im ganzen Land – YUMMY!! (O-Ton Flo)

“Suesser kleiner” Fur Seal 🙂

Schlangen? Pah! Krokodile? Kein Problem. Seeloewen?! Da halten wir lieber Abstand!!
Zwei streitende Seeloewen bedeuten: noch mehr Abstand halten!

Penguin-Footprints

Der bedrohte Yellow-Eyed-Penguin. Super suess!!! (O-Ton Michi)

 Die Kiwi-Viecher unterscheiden sich von dem, was wir in AUS gesehen, schon betraechtlich. Jede “Insel” hatte bislang ihre eigene besondere Fauna, die uns begeistert hat. Mal sehen, was noch alles unseren Weg kreuzt..

Mt. Cook National Park

Endlich in Neuseeland! Nach drei Tagen in Christchurch haben wir ein Auto gefunden, diesmal schon umgebaut und ein verbrauchsarmer Diesel..

Unsere erste Exkursion hat uns gleich mal zum Mt. Cook, den hoechsten Berg Neuseelands, verschlagen. Das Wetter war total unneuseelaendisch sonnig und wir hatten eine super Sicht auf die umliegenden Gletscher und tief ins Hooker Valley hinein. Die Nacht war eisekalt, aber was erwartet man schon, mitten in den Bergen, von Schnee und Eis umgeben..

Blick ins Hooker Valley
Kleine Wanderin vorm Tasman-Gletschersee

Der Blick auf den Tasman Glacier Lake

Breakfast @ Whitehorse Hill

Links hinten Mt. Cook (in Maori: Aoraki), davor zwei Gletscherseen – die 1,5 Std. kraxeln haben sich gelohnt!

Die letzten Tage Down Under

Unsere letzten Australien-Tage haben wir in Sydney verbracht. Nachdem die ersten Tage noch etwas bewoelkt waren, haben wir die Stadt dann in eitel Sonnenschein geniessen koennen. Besonders gut gefallen haben uns Manly und der Botanic Garden. Und natuerlich der Harbour at night, super Aussicht!

Die Skyline vom Park aus

Sydney Harbour Bridge hinter der Oper

Sydney Skyline

Opera House von der Harbour Bridge aus

Wir werden Australien schrecklich vermissen, sowohl die eindrucksvolle, abwechslungsreiche Landschaft und Tierwelt, als auch die Menschen, die uns auf der Reise begegnet sind. Ohne einige waeren wir ziemlich aufgeschmissen gewesen! 🙂

FRASER..

Zum Abschluss unseres Trips haben wir noch mal den 4-Wheel beim alten Landcruiser reingehauen und sind nach Fraser Island gefahren. Wir wussten nicht so recht, was uns erwartet, aber unser Abstecher auf die Insel hat sich definitv gelohnt!

No Speeding at the Beach!
Ein typischer Frasertrack
Eins der zahlreichen Creeks am Beach-Hwy

Glasklares Wanggulba Creek im Fraser Rainforest
Wanggulba Creek Pt.II – Wo ist das Wasser?!
Wanggulba Creek Pt. III
Wanggulba Creek Bridge
Fruehstueckszeit am Lake Birrabeen

Ein Bad im Lake McKenzie

 Ein kleiner Walk beschert uns den Privatstrand 😉

Ein Traum in Herthafarben

Lake Wabby und angrenzender Sandblow

Eli Creek

Eli Creek Pt.II, hinten ist der Ozean zu erkennen
Kirran Sandblow
Die Mondlandschaft vom Kirran Sandblow

So, wir hoffen die Bilder gefallen Euch, mit Ausnahme eines kurzen Sydney-Updates duerfte das hier wohl unser letzter Australien Blog Eintrag gewesen sein..schluchz..

Viele Gruesse an Euch alle!