Katherine & Limmen NP

Unseren ersten längeren Walk (23 km) mit Übernachtung und den riesigen Backpacks, Zelt, Schlafsäcken und allem drum und dran, haben wir zum Smittrock in der Katherine Gorge gemacht. Die Anstrengung, und das war es wirklich mit dem ganzen Gepäck, hat sich aber gelohnt! Nach einem anfangs eher öden Walk durch den kargen Busch wurde das letzte Viertel dann richtig interessant. Entlang der steilen Felswände konnte man nur erahnen, dass das wirklich der richtige Weg war.
Endlich am Ziel angekommen haben wir unser Zelt auf der  Riverbank aufgeschlagen und hatten den Ort für uns allein. Dank Vollmond konnten wir auch am Abend die wunderschönen Aussicht in der Gorge genießen.



Das letzte Stück kurz vorm Ziel. Weit im Hintergrund ist die sandige Riverbank, auf der wir unser Lager aufgeschlagen haben, zu erkennen.




Das Zelt windschief aufgeschlagen. Das Wasser im Fluss haben wir sogar getrunken, so sauber war es.




Aussicht in die Katherine Gorge am Smittrock.




Dinnertime am Rand der Gorge. Was im Hintergrun so diesig aussieht, ist der Rauch vom „Backburning“, also dem Zurückbrennen von wucherndem Buschland auf den umliegenden Cattlestations. Gab dem Ganzen definitiv eine besondere Atmosphäre!




Abzüge lediglich in der B-Note beim Felsspringen am Southern Rockhole





Ein relaxter Nachmittag und freches Posieren am Sweetwaterpool, Edith Falls, ein paar KM nördlich von Katherine



Party mit unserer Crew in Katherine. Ziemlich bunter Haufen, alles nette Leute, jede Menge Spaß, Australien-typisches Light Beer (Gerstensaft mit 3,5% geht bereits „normales“ Bier durch, unglaublich) und last but not least: lecker Thaifood!! 😉




Southern Lost City im Limmen NP




Southern Lost City frueh morgens



Southern Lost City




Lagerfeuer am Towns River. Hier haben wir auch unser erstes Saltwater Crocodile gesehen..



Irgendwo im Nirgendwo



Leave a comment